19 x

Anstrengender Samstag

Leos Querschläger (diesmal wieder Bett, nicht Sofa) beschert mir drei Maschinen Wäsche und viel Beritt. Eigentlich hätte ich anderes vorgehabt als um Waschmaschine und Wäscheständer zu rotieren – aber was will man machen. Bett von Durchschlagsicherung über Laken, anderes Oberbett und Bezüge wieder hergerichtet, kontaminierte Bettwaren schon wieder trocken. Die Durchschlagsicherung wird wieder drei Tage brauchen um trocken zu werden. Bastet sei Dank habe ich zwei davon.
Als ob das nicht reichte, steht der Nachbar vor der Tür – es gibt Probleme mit dem Abflussstrang, ihm steht Wasser in der Bude. Der Notdienst wird kommen, erzählt er mir.
Der kommt auch. Spät. Gerade – kurz vor Mitternacht – höre ich die Motorspirale durch die Rohre gehen. Seufz. Wer nun wohl alles aus dem Bett fällt? Sollten sich dieser Tage meine Maschinen verschlucken (Wasch- oder Spülmaschine) werde ich wissen wieso und dann die nächste sein, die den Notdienst rufen darf.

Da housebound – siehe oben – aus diesem Tag wenig zu berichten. Ein langes Gespräch mit dem Bruder, ein Telefonat mit dem Pankower Freund, am späten Abend ein ellenlanges Gespräch mit dem Freund aus ganz alten Tagen – das war überfällig.

Die Gewitterfront hat uns hier nur gestreift, bescherte aber einen schönen Regenbogen. Von oben nun Ruhe. Ich gehe schlafen.