Perspektiven!

Es kann Herr Lauterbach noch so laut lauterbachen [lauterbachen, Verb: Bedenken aller Bedenkenträger auf einmal vorbringen, auch: schlimmmstmöglichen Ausgang beschreiben, positive Haltungen und Hoffnungen so weit wie möglich in Grau hüllen.], die Ansage von Biontech/Pfitzer ist kein Hoffnungsschimmer, sie ist vielmehr ein Ausblick auf das Licht am Ende des Tunnels. Niemand, der bei Verstand und auf dem Stand der aktuellen Forschung ist, wird eine Impfung für übermorgen erwarten, schon gar nicht für die ganze Republik und den Rest der Welt. Das wird sich alles ziehen, braucht enorme logistische Aufwände und Zusammenarbeit.
Was diese Ansage bringt ist viel wichtiger: Den Gedanken: Es wird aufhören. Wir werden aufhören von einem Lockdown zum nächsten zu schaukeln. Wir werden aufhören einander auszuweichen, auf Abstand zu leben, ständig Maske zu tragen.
Das alles wird dauern. Doch kann der Mensch sehr viel ertragen, wenn er weiß: Es wird aufhören, und dieses Aufhören liegt nicht in endloser Ferne.

Diese Nachricht gibt uns, was wir alle am Nötigsten hatten: Eine Perspektive.

[Die Illustration hat nur sehr bedingt mit diesem Text zu tun. Ich find’s nur immer so toll frisch geduscht in ein frisch bezogenes Bett zu gehen. Ausserdem machen mich die Farben der Malediven froh: Sonnengelb und Ozeanblau.]