Südwind (Tag 601)

Ich liebe Südwinde. Sie sind oft wild bis gewaltig, bringen eine Ahnung von Meer, und sind warm wie Streicheln. Nachteil: Meist ziehen sie Stürme nach sich. Vor dem Sturm war der Tag für mich wunderschön. Ein warmes Wirbeln und Sausen überall, die Wäsche trocken innerhalb von drei Stunden, die Ahnung von Chaos und elektrische Spannung in der Luft. Schön.

Der Sturm war hier nicht so wild – die Schwarzpappel hat nicht noch einmal gelitten. Vielmehr hielt sie meeresrauschend stand. Auch Dachpappen und Dachrinnen sind dieses Mal nicht geflogen. Draußen also Rauschen und Brausen, drinnen auch: Lust auf laute, lebensfeiernde Musik, tanzen und singen beim Aufräumen.
Den inneren Schweinehund greife ich mir ab Wochenende auch wieder (fiel mir beim Tanzen ein) – mein kleines Indoor-Sportprogramm ist sehr ins Schleifen gekommen. Vielleicht kriege ich ja bis zum Urlaubsbeginn noch ein paar Muskeln zusammen.

Sonst ein normaler Tag. Beratungstechnischer Alarmstart noch vor dem Frühstück (Klient am Telefon), kleine Telefonkonferenz, Unlust Rechnungen zu schreiben (mache ich morgen).
Katzen friedlich, Lage entspannt, da kann der Querschläger nicht auf sich warten lassen: die Spülmaschine zieht kein Wasser mehr. Der Nachmittag also im Spülenschrank: Wasserzulauf überprüfen, Abläufe reinigen. Bringt leider nichts, Maschine will nicht. Immerhin scheint jetzt wenigstens die Waschmaschine mit dem Zulauf zufrieden zu sein. Sie blinkte mich seit Tagen an (Zulauffehler), und tut das nun nicht mehr – habe die Spülmaschine testweise an den Wasserzulauf der Waschmaschine gehängt, und dabei auch dort Siebe gereinigt und Zuläufe überprüft. Wenn der Mann, der von sich gehauptet ein Spülmaschinenfex zu sein, den Fehler morgen nicht findet, werde ich entscheiden müssen ob ich geschätzte 150 Euro in einen Techniker und eventuelle Ersatzteile investiere oder gleich 200 Schleifen in eine neue (gebrauchte) Maschine vom Weißwarenhändler mit einem Jahr Garantie (file under: Dinge, die der Mensch nicht braucht).

[Edit: Den Maschinenpark verstehe wer will. Wasser stand keins an irgendwelchen Stellen, wo keines sein soll, Zuläufe funktionieren alle – und nun auch wieder die Spülmaschine. Ein Rätsel.]