Netzfund

Ich habe gar keine Ahnung mehr, wie ich auf diese Dame gestoßen bin. Ist auch egal. Jedenfalls habe ich ihr lange zugehört – und hier fällt ein Puzzlestück nach dem anderen an den richtigen Platz. Ich habe nicht den Eindruck, daß Frau Grieger-Langer eine von diesen wildgewordenen Chakka!-Leuten ist. Vielmehr sehe ich eine wache Beobachtungsgabe, viel Erfahrung und eine solide Basis von ihrer Ausbildung her.

Ich fand sie und ihr Wissen wirklich erhellend. Das Einzige, was mich ein wenig … abschreckt, ist ihre enorme Netzpräsenz. Das ist mal absurd, oder? Da hat jemand Kenntnisse, und weiß wie man die ‘nach draußen’ bringt, und ich fühle ein leises Misstrauen? Eigentlich auch egal, anders gesagt: Liegt wohl mehr in mir als in ihr. Grins.
Was mich – unter anderem – hier so packt: In meinem Leben ist einmal ein Mensch aufgetaucht, mit dem ich ein ungutes Gefühl hatte. Ich habe diesem Gefühl nicht vertraut, und das hat mir letztlich eine Katsche in mein Selbstwertgefühl gehauen – für eine Weile, dann war letztlich ein Abwenden möglich, aber leicht war es nicht. Was ich schon vermutet hatte, fühle ich nun als gesichert: Ich hatte es mit einem Psychopathen zu tun und habe mich nach allen Regeln der Kunst manipulieren lassen.

Wie war das mit dem Kismet, das dir schickt, was notwendig ist? Mitunter mit etwas Verspätung :)

Das Video, das aus meiner Sicht ein Bild der Person und ihres Anliegens am Besten wiedergibt, ist in der Einzelansicht meines Artikels im Bild verlinkt.

Den Skandal um sie habe ich auch gefunden. Macht nix mit mir – trotzdem kann ich – cum grano salis – mit ihrem unterhaltsamen Vortrag etwas anfangen. Der Vollständigkeit halber hier auch die andere Seite: https://www.haufe.de/personal/personalszene/grieger-langer-und-die-gefakte-kundenliste_74_508654.html. Buchen würde ich sie nicht. Grins.