Ähnliche Beiträge

14 Kommentare

  1. Guten Morgen und einen schönen Tag.
    Eine “ruhige” Stress Woche geht zu Ende. Herz läuft rund. Wunden sind verheilt, die Einblutungen werden weniger. Das Auto ist ganz. Der Garten ist bestellt. Nach Stresswarten auf den Gärtner und die Briefwahl Unterlagen, neben verschiedenen Terminen und Abstecher ins, Nachbarland, mit nun wieder intakten Auto, alles im Lot. Die noch ausstehende Übersetzung eines Arzt Briefes durch die Freudin beunruhigt nicht . Windiges, weil unbekanntes Geldgeschäft, etwas. Erster Kohlrabieintopf eigener Ernte ist gegessen, am Wochenende sind Johannisbeeren zu verarbeiten, Sport wird es ab Montag geben. Der Arger über das zu erwartende Europawahl Ergebnis ist am besten mit dem über eigenes Versagen auf dem Golfplatz zu bekämpfen. Klatsch zu Ende. Schöne neue ruhige Woche. Herzliche Grüße.

    1. Asche auf mein Haupt. Über den ganzen verfl….. Papierkram habe ich das total vergessen. Hoffe aber, ich komme nun am Wochenende dazu.

  2. Noch etwas Nachdenkliches:
    Fast die Hälfte der chinesischen Direktinvestitionen gibt’s in Ungarn. Mehr als in dem allwissenden Deutschland, Frankreich und Großbritannien zusammen.

          1. Hatte ich mit entsprechendem Unterton gelesen. Das “Nein” war kategorisch. 😄😘

  3. Kratzer also auch in Berlin…aber wa ich eigentlich schreiben wollte: die neue Verfahrensweise hört sich super an! Daß wiederkehrende Termine aufpoppen ist eh das beste Gimmick, das es gibt bei Comp bzw Handy, finde ich 😃 Ich nutze das exzessiv und begeistert!
    Ein gutes Wochenende wünscht die nördliche Fjonka!

    1. Ich weiß schon, warum das immer so hängt bei mir – die Zahlungen, die nach Steuererklärungen fällig sind, leiste ich sehr ungern … 😃

      1. Wen wundert’s – vor allem, da man Deine Einnahmen offenbar ja jedesmal viel zu hoch ansetzt. Das hat offenbar Methode, hab ich nämlich schon öfter gehört. Ebenso wie die Taktik, Vorauszahlungen SOFORT zu fordern, sich mit Rückzahlungen aber nach Bescheid bis zu 3/4 Jahr Zeit zu lassen. Ungut.

        1. Und rumms! da sind wir mitten in der Politik: Die Ungleichbehandlung von Freiberuflern ist Fakt. Man sehe sich nur mal die Krankenkassenbeiträge an (die der Gesetzgeber mit verantwortet) und daneben dann den KK-Maximalbeitrag für reiche Leute. Auch eine Reform des Steuerrechts wäre eine verdammt gute Sache. Mein STB sagte gestern: Die utopischen Schätzungen hätten Methode, man ziele ganz bewusst auf eine erzieherische Wirkung. Bei sowas geht mir von jeher das Messer in der Tasche auf. Ich bin erwachsen und habe, verdammt nochmal!, das Recht meine Fehler ohne Bevormundung zu machen!

          1. “eine erzieherische Wirkung” ??? Hä? Will man keine Selbständigen? Und wenn: warum? Kann ich mir keinen Grund für denken…
            Das mit dem Unterschied von Voraus- zu Rückzahlungen ist auch bei Nichtselbständigen so. Hab ich selbst schon erlebt, FreundInnen auch.

          2. Die erzieherische Wirkung zielt auf die pünktliche Abgabe von Steuererklärungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert