Sommersehnsüchte

Cocktails trinke ich eigentlich nur im Urlaub. Sie sind für mich verbunden mit lauen Abenden an warmen Meeren. Ab und an packt es mich aber. Heute hätte ich gerne einen Sazarac gemacht (Rye Whiskey, ein Hauch Absinth, ein paar Spritzer Bitter, Zuckerwürfel oder Puderzucker, 2 Tropfen Zitrone), nur ist meine Bar aktuell nicht gut bestückt. Ausweichschleife: Pipeline (Zitronensaft, Orangenbrandy, Puderzucker, Rum) Einen Rye werde ich mir aber so schnell wie möglich wieder besorgen – die warmen Nächte auf dem Balkon werden kommen. Den Sazarac habe ich auf den Inseln immer sehr gerne getrunken, obwohl sie ihn nicht als Old Fashioned, sondern immer mit Eis servierten. Geht für mich auch. Gelacht habe ich aber über die Cocktailkirsche … nein, ich bin nicht reaktionär, und nur selten konservativ – aber da schon. Andererseits – habe ich keinen Angostura oder Peychaud’s im Haus, nehme ich auch ganz gelenkig ein paar Tropfen Jägermeister. Aber wehe, jemand schmeißt mir Zitronenzesten in den Sazarac!

Es wird Zeit mal wieder hier abzuhauen. Hart, daß es noch ziemlich lange dauern wird …

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *