Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

  1. Ohje ????
    Hasst Du es auch so sehr, wenn Dich Leute darauf sufmerksam machen, daß es da doch sicher irgendwas gebe, was das Schicksal meint, Dich jetzt gerade lehren zu müssen?
    Aber was den Vorwurf an Deine Freunde angeht, möchte ich sie doch ein wenig verteidigen: Angst – das versteht sich wohl doch von alleine. Und ich käme auch nicht auf die Idee, Dir Taten anzubieten- weil ich schlicht nicht wüsste, was da derzeit für Freunde zu tun sein könnte. Vielleicht gehts ihnen ähnlich? Bis jetzt las es sich nämlich eher so, als hättest Du doch einige gute Freundschaften, auf die durchaus Verlaß ist.
    (Ja, wieder eine unqualifizierte Ferndiagnose, die ich auch nur wage, weil Du mich mehrfach ermuntert hast, mich nicht zurückzuhalten)
    Mal sehn, was die Endokrinologin sagt….. medikamentöse Behandlung ist zwar erstmal weniger beängstigend, aber das mit den Hormongaben ist ja auch nicht ohne.
    Was ganz anderes: heute erfuhr ich, daß das, was ich Dir über die Rückerstattung der Investitionskosten sagte, nur für die Zeit in Kurzzeitpflege zutrifft! ???? Ich hab nämlich mal angerufen, um nachzufragen, wann denn endlich die nächste Rückerstattung kommt. – Gar nicht!! Bäh!!

    1. Wir haben jetzt ja nur Kurzzeitpflege laufen, insofern eine gute Info. Tut mir leid für P., daß da so gar nix erstattet wird.

      Hassen ist mir zu stark. Ich halte derlei schlichtweg für Blödsinn und ignoriere sowas nach Kräften.
      Was du sagst ist richtig. Meine Freunde sind vermutlich einfach nur unsicher. Ich war nur so down gestern, da gehen einem Sachen durch den Kopf. Man wird verdammt müde, wenn eine Kalamität die nächste jagt.

Kommentare sind geschlossen.