Zwei Wochen

Familienkonferenzen, bis zu viermal am Tag. Anreisen und Abreisen. Organisationsaufwände und so herzlose wie stressintensive Amtsschimmel. Abfangen, auffangen, aufräumen. Zurück in Berlin verbringe ich den ersten Tag fast ausschließlich damit fehlenden Schlaf nachzuholen.
Nun ist es still. Amtsdinge sind eingeleitet, vieles wartet auf Rückmeldung von anderen Seiten, akut ist nichts mehr zu tun.

Es ist ruhig, ich komme zu Atem. Wie befürchtet. Jetzt bin ich so weit, daß ich Schwarz tragen möchte.
Everything else is beyond any expression.

4 Kommentare

    1. 166 zu 195 ergäbe sicherlich einen Eindruck, den ich mir eher nicht wünsche :) — Danke dir für den Gedanken dahinter.

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *