Misc. Anfang November

Was für Zeiten … Ich verwalte nun plötzlich sechs Konten, habe allerorten Prokura und weiß kaum wo mir der Kopf steht.
Amtsschimmel gähnen, die Rentenversicherung verlangt Tonnen an Papier, man schlägt sich so durch.
Der Vater hat die Hand auf der Schulter seiner Tochter, und die lebt sein APO-Motto: Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt.
So fängt sich jemand eine Anzeige ein (ob nach § 185 StGB oder auch nach § 238 StGB wird sich noch zeigen, für justiziabel wurde der Sachstand an berufener Stelle jedenfalls gehalten), und ich kann nur wieder einmal darauf hinweisen, daß das Internet und auch der Mailverkehr eben KEINE rechtsfreien Räume sind.

Donnerstag ein wunderbarer Abend mit Christoph Sieber in den Wühlmäusen (‘Was soll ich denn mit Fakten, ich habe doch schon eine Meinung.’).

Familie und Freunde stehen in einer Linie. Wir sind ein Team. Bastet sei Dank.
Alles gut in einer Zeit, in der etwas nicht mehr gut werden kann. Könnte schlechter sein.

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *