Dienstagskram

»Sag’ mal,« fragt mich die Freundin, der ich demnächst Ihre Website baue »kann man unter WordPress einen geschlossenen Bereich bauen ohne eins von diesen blöden Membership-Plugins nutzen zu müssen? Vielleicht auf Kategorie-Basis?«
Oh mei, da hatte sie etwas losgetreten – derlei darf man halbe Nerds einfach nicht fragen … :)
Das geht, ist klar. Doch muß man ja auch dafür sorgen, daß diese Kategorie in Feeds, auf Suchseiten etc.blabla nicht auftaucht. Eine Loginseite mit entsprechendem Redirect sollte es auch geben … Das Gedankenkarussel war hübsch angesprungen.

Nachdem ich die Berufsarbeit für heute abgefeiert hatte (erstaunlich, wie lang der Tag noch ist, wenn man früh wach ist), habe ich mich hier an die Erstellung entsprechender Templates gemacht. Erschwerniszulage: Teile der jeweiligen Texte sollten auch nicht eingeloggten Lesern zugänglich bleiben. Mit der Abfrage nach dem Login-Status war das nicht so schwierig, lustig wird es dann morgen, weil ich die User-ID noch mit ins Spiel bringen möchte. PHP-Experimente probiere ich immer zuerst hier aus. Sollte also irgendetwas kurzzeitig krude aussehen, wundert euch nicht – das wird wieder. Grins.

Sonstiger Arbeitskram: ein Eingangsausfall (ich möchte diesen kleinen Klienten nicht auf dem Vertrag festnageln, die kommen wieder, wenn Geld da ist) wird netterweise von einem Kleinauftrag aufgefangen. Wie war das noch? Rein wie raus? — Überhaupt überarbeite ich weisungsgemäß einiges an Präsenzen – nur meine eigene, die hätte Diverses nötig und ich komme nicht dazu …. Der Schuster und seine Schuhe. Seufz.

***************************

Über Tagesgeschehen wie -politik mag man gerade gar nicht nachdenken – jeder denkende Mensch wird da verrückt! Manchmal bin ich froh, daß mir – nach menschlichem Ermessen – keine fünfzig Jahre mehr gegeben sein werden.

***************************

Briefschulden habe ich ohne Ende, doch fehlt die Ruhe und die Zeit. Gefällt mir nicht, ist aber jetzt erstmal so. Meine Leute werden hoffentlich Geduld mit mir haben. +++ Mein Kleiderschrank macht mich wahnsinnig – Zwei Kilo an Gewicht verloren, und hadere: abwarten oder die Kleider ändern? Das wundervolle stahlblaue Kleid liegt seit Tagen abgesteckt (allein war das ein ziemlicher Akt) in der Nähwerkstatt, und auch dazu komme ich erstmal nicht. +++ Was ebenfalls nicht geht: Nachdenken über mein Befinden. Ich arbeite, ich schlafe, ich koche, ich esse gute Sachen, ich rede mit Freunden – das muß gerade reichen. +++ Die Schweigsamkeit an der Elternfront zählt bis auf Widerspruch unter beruhigend. +++ Der Sommer tut mir gut. Den ganzen Tag stehen die Türen offen, Frühstück in der Sonne ist obligatorisch +++

Die Münchner Freundin kommt im Juli. Ich freue mich wie Bolle.
Alles andere: Ein Schritt nach dem anderen: Oper im Juli, ein Konzert im August … Den Kratzbaum muß ich auch noch umbauen – die Mulde nehmen sie nicht an, der Catwalk liegt brach. – Will ich so nicht haben.

***************************

Meerjungfrauendasein hin oder her – morgen gehe ich dann gleich zweimal aus der Komfortzone: Ein Außentermin am Nachmittag (der hoffentlich in einen Auftrag mündet), und gegen Zehn gehe ich wahrscheinlich einen Bayrischen Riesling nehmen, so Gewitter ausbleiben. See am Donnerstag oder Freitag.

4 Kommentare

  1. Briefschulden galore habe ich ebenfalls, ich habe meine Geburtstagspost auch noch nicht komplett beantwortet, geschweige denn, mich schon für alle per Post zugestellten Geschenke bedankt. Insgeheim hoffe ich sogar, dass diejenigen, denen ich inzwischen geschrieben habe, nicht postwendend antworten, damit ich meinen Stapel zu beantwortender Post erst noch etwas verringern kann, bevor wieder neue dazu kommt.

    1. Daß ich auf Ihr Verständnis rechnen kann, war mir klar. :) Es ist eben so, besonders, wenn man Freiberufler ist: Bei erhöhtem Arbeitsaufkommen fällt Privates erst einmal vom Tisch. Was mich am Heftigsten drückt: Hier liegen Dinge für ein Geburtstagspäckchen, doch wollte ich dazu noch etwas nähen – und ich schaffe es einfach nicht. Der Geburtstag war Ende Mai …
      Aber es ist ja nun nicht mehr lange bis zum nächsten Wochenende …

    1. Wie genau meint ihr das, Sire? Ich halte die Einordnung als soziale Wesen, die allein eher aufgeschmissen sind, für die stärkere Matrize …

Kommentar schreiben.

Ihre Mailadresse wird nicht veröffentlicht.Obligatorische Felder sind markiert *